WIRBELSÄULE

Die Untersuchung der Wirbelsäule (Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule) zählt zu den häufigsten MRT-Untersuchungen.

Zu den Hauptgründen für Schmerzen im Wirbelsäulenbereich zählen Überlastungen, Fehlhaltungen, Abnützungen der Wirbelgelenke oder Bandscheibenvorfälle.

Die Dauer der Untersuchung beträgt etwa 15 Minuten und Sie liegen bequem in Rückenlage. Der zu untersuchende Wirbelsäulenabschnitt liegt jeweils in der Mitte der Röhre. In den meisten Fällen wird sie ohne Kontrastmittel durchgeführt.

Im Anschluss bekommen Sie die Bilder sofort mit, der schriftliche Befund wir Ihnen mit der Post zugestellt.

Eine MRT eines Wirbesäulenabschnittes (Hals-, Brust- oder Lendenwirbelsäule) kostet 227,- Euro.

WICHTIGE FRAGEN & ANTWORTEN

Wie lange dauert eine Wirbelsäulen-MRT?

Eine Wirbelsäulen-MRT-Untersuchung dauert etwa 15 Minuten je Wirbelsäulenabschnitt (z.B. LWS oder HWS).

Brauche ich ein Kontrastmittel bei der Wirbelsäulen-MRT?

Meistens nicht.

Im Fall einer bereits stattgefundenen Bandscheibenoperation kann eine Kontrastmittelgabe notwendig werden.

Wie läuft eine MRT der Lendenwirbelsäule ab?

Sie liegen bequem am Rücken auf der Untersuchungsliege. Die LWS befindet sich in der Mitte der Magnetröhre. Wichtig ist, dass Sie ganz ruhig liegen bleiben. 

Im Anschluss erhalten Sie eine CD mit den Bildern mit, der schriftliche Befund wir ihnen mit der Post zugesendet.

Wie läuft eine MRT der Halswirbelsäule ab?

Sie liegen bequem am Rücken auf der Untersuchungsliege. Über den Kopf wird eine Art „Helm“ (Schädelspule) geschoben, um die Bildqualität zu optimieren. Die HWS befindet sich in der Mitte der Magnetröhre. Wichtig ist, dass Sie ganz ruhig liegen bleiben. 

Im Anschluss erhalten Sie eine CD mit den Bildern mit, der schriftliche Befund wir ihnen mit der Post zugesendet.

Muss ich mich bei der Wirbelsäulen-MRT entkleiden?

Wir bitten Sie, alle Kleidungsstücke bis auf Unterhose und Socken abzulegen sowie alle metallischen Gegenstände (Schmuck, Hörgeräte, Zahnprothesen, Piercings, …) zu entfernen.

Sie bekommen stattdessen ein Nachthemd zum Anziehen.

Ist das MRT-Kontrastmittel gefährlich?

Nein, es wird über die Vene injiziert und über die Nieren wieder ausgeschieden.

Über 99% der untersuchten Personen vertragen das Kontrastmittel sehr gut.

Wieviel kostet eine MRT der Wirbelsäule?

Je Wirbelsäulenabschnitt (HWS, BWS, LWS) kostet die Untersuchung 227,- Euro.

DOWNLOAD

PRIVAT MRT LINZ bietet Ihnen bereits vor Ihrer MRT-Untersuchung die Möglichkeit, den MRT-Aufklärungsbogen mit nur einem Klick herunterzuladen. Sie können diesen dann in aller Ruhe zu Hause durchlesen bzw. ausfüllen. Bringen Sie den Aufklärungsbogen zu ihrem Untersuchungstermin mit.

TERMINVEREINBARUNG

Wir möchten Ihnen so rasch wie möglich einen passenden Termin anbieten.